Zwangsversteigerung: unbebautes Grundstück, Einkaufszentrum (Hanse-Center) in 39638 Calvörde, Sachsen-Anhalt Buschhorstweg und Buschhorstweg 2 und 6

Schätzwert: Verkehrswerte: 4.060.000,00 € insgesamt für das Gesamtausgebot (Grundstücke lfd. 11, 12, 13 und 15 BVZ)      23.100,00 € (Grundstück lfd. Nr. 11 BVZ),      34.300,00 € (Grundstück lfd. Nr. 12 BVZ), 4.000.000,00 € (Grundstück lfd. Nr. 13 BVZ) und        3.260,00 € (Grundstück lfd. Nr. 15 BVZ)  

Beschreibung:

Das Grundstück lfd. Nr. 13 BVZ ist mit einem Einkaufszentrum (Hanse-Center) bebaut. Das Objekt besteht aus 18 Einheiten und war zum Bewertungsstichtag hinsichtlich der Nutzfläche nur etwa zur Hälfte vermietet. Es handelt sich um gewerbliche Nutzungen wie bspw. Super-/Verbrauchermärkte, Kleidungsgeschäfte, Friseur, Apotheke, Blumenladen, Imbiss. Das Einkaufszentrum (Baujahr 1996) ist überwiegend ein eingeschossiges, nicht unterkellertes Gebäude mit geringfügigem zweigeschossigen Baukörper. Es handelt sich um eine Handelsimmobilie als sogenanntes Stripcenter (Einzelhandelsgeschäfte als Streifen nebeneinander aufgereiht). Das Center orientiert sich zu den Parkplätzen hin, welche sich direkt vor den Läden befinden. Die Einheiten sind jeweils separat vom Parkplatz von außen aus zugänglich. An der Gebäuderückseite befinden sich hierbei die Versorgungsräume, Lager- und Sozialräume sowie entsprechende Anlieferbereiche. Der westliche Grundstücksteil wird als Parkplatzanlage genutzt. Im Rahmen der Ortsbesichtigung durch den Sachverständigen waren keine Baumängel oder Bauschäden ersichtlich. Das Gebäude weist ausgehend von der bestehenden Nutzung und dem Baujahr einen üblichen Zustand auf. Leerstehende Einheiten befinden sich tlw. aus sachverständiger Sicht in keinem vermietbaren Zustand. Diesbezüglich sind Revitalisierungsmaßnahmen zu ergreifen, insb. der Rückbau von vom Vormietern zurückgelassener Untergliederungen oder Einbauten sowie die tlw. Instandsetzung/Erneuerung von Wand- und Bodenbelägen sowie der elektrischen und sanitären Anlagen. Bei dem Standort des Einkaufzentrums handelt es sich insgesamt um einen nicht integrierten, in erster Linie auf Autokunden orientierten Standort mit überörtlicher Versorgungsfunktion. Es soll eine Anbindung an den ÖPNV geplant sein und Gespräche zur Errichtung einer Bushaltestelle wurden aufgenommen.

 

Die Grundstücke lfd. Nr. 11 und Nr. 12 BVZ sind unbebaut, werden jedoch durch Überbau des Gebäudes vom Grundstück lfd. Nr. 13 BVZ in Anspruch genommen und die Mieter/Nutzer nutzen die Grundstücke entsprechend mit.

 

Das Grundstück lfd. Nr. 15 BVZ ist unbebaut und augenscheinlich ungenutzt.

 

Gericht: Amtsgericht Gardelegen
Aktenzeichen: 0031 K 0034/ 2019
Versteigerungstermin: am 22.04.2021 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Gardelegen, Saal 1.06

Kategorie(n): Grundstück ,

PLZ/Ort: 39638 Calvörde, Sachsen-Anhalt

Weitere Zwangsversteigerungen im Landkreis Börde ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: