Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 41749 Viersen, Nordrhein-Westfalen Clörather Mühle 35

Schätzwert: 112.000,00 €

Beschreibung:
Laut Gutachten handelt es sich um ein freistehendes, zweigeschossiges, wahrscheinlich nicht unterkellertes (Grundwasserspiegel ca. 1,5 m unter Geländekante) Einfamilienhaus in Massivbauweise sowie eine Fertiggarage. Eine Innenbesichtigung des Objektes konnte nicht erfolgen! Es bestehen diverse Auflagen des Landeskonservators bzgl. Gestaltung und Erhaltung. U.a. ist der vollständige Dachgeschossausbau nicht zulässig. Baukörper zweigeschossig, freistehend. Massivbauweise. Lage im Landschaftsschutzgebiet. Optischer Eindruck einfach. Altersbedingte Schäden an konstruktiven Bauteilen von außen erkennbar. Ursprungsbaukörper datiert 2 Hälfte 17. Jahrhundert. Umfassende bauliche Änderung um 1900. Mangels Innenbesichtigung kann zum heutigen Ausbau und dessen Einhaltung von Auflagen nichts ausgesagt werden. Seit 1984 diverse Bauvoranfragen und Genehmigungsanträge. 1989 wurde eine Baugenehmigung erteilt, die nicht mehr in der Bauakte vorliegt. Für die Nichtbesichtigungsmöglichkeit wurden im Gutachten 15.000 € in Abzug gebracht.

Gericht: Amtsgericht Viersen
Aktenzeichen: 0016 K 0025/ 2019
Versteigerungstermin: am 20.08.2021 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Viersen, Dülkener Str. 5, Erdgeschoß, Saal 23

Kategorie(n): Haus

PLZ/Ort: 41749 Viersen, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen im Kreis Viersen ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: