Zwangsversteigerung: Mehrfamilienhaus in 41751 Viersen, Nordrhein-Westfalen Ostwall 41a

Schätzwert: 472.000,00 €

Beschreibung:
Laut Wertgutachten handelt es sich ein unterkellertes, dreigeschossiges Mehrfamilienhaus in Massivbauweise. Ursprungsbaujahr um 1902, Instandsetzung ab 2018. 5 Wohneinheiten (2 im Erdgeschoss, jeweils eine im 1. und 2.OG und eine im DG). Genehmigung für Umbauten nicht in Bauakte feststellbar, ebenso keine Genehmigung zur Nutzungserweiterung des Dachgeschosses feststellbar. Nur Wohnungen im 1. und 2.OG sowie der Keller konnten besichtigt werden. Wohnflächen gem. überschlägigem Aufmaß bzw. Eigentümerangaben insgesamt ca. 400 m² (EG Wohnung links ca. 30 m², Wohnung rechts ca. 60 m², im 1. und 2.OG je ca. 105 m², Dachgeschoss ca. 100 m²). Satteldach erscheint an einigen Stellen uneben, rückwärtige Dachgaube unzureichend gedämmt, ausgeprägte Feuchtigkeitsspuren im Gewölbekeller. Für Instandsetzungs- und Reparaturstau zur Erhaltung eines einfachen Gebrauchszustandes für die Restnutzungsdauer zu erhalten wurden im Gutachten 20.000 € berücksichtigt.

Gericht: Amtsgericht Viersen
Aktenzeichen: 0022 K 0021/ 2020
Versteigerungstermin: am 11.08.2021 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Viersen, Dülkener Str. 5, Erdgeschoß, Saal 23

Kategorie(n): Haus

PLZ/Ort: 41751 Viersen, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen im Kreis Viersen ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: