Zwangsversteigerung: Wohn-/Geschäftshaus in 32105 Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen Wenkenstraße 21

Schätzwert: Flurstück 253: 215.000 €, Flurstück 1423: 11.000 €; ingesamt: 226.000 €

Beschreibung:
Laut Wertgutachten ist das Flurstück 253 (Größe: 198 m²) mit einem unterkellerten, massiv 3-geschossigen Wohn- und Geschäftshaus (Baujahr ca. 1930) mit ausgebautem Dachgeschoss errichteten Gebäude bebaut. Im Keller sind aufgrund der Hanglage eine Garage und der ehemalige Lieferanteneingang integriert. Ein Teil des Kellergeschosses und das Erdgeschoss werden gemeinsam mit in Haus Nr. 23 gelegenen Räumlichkeiten als Gaststätte genutzt. Gesamtnutzfläche der Gaststätte beträgt ca. 200 m², von denen ca. 51 m² auf die Küche, den Gastraum und den Balkon des Hauses Wenkenstr. 23 entfallen. In den Obergeschossen und dem Dachgeschoss befinden sich je eine Wohneinheit mit ca. 99 m², 100 m² bzw. 87 m² Wohnfläche. Das Objekt ist insgesamt vermietet. Laut Schornsteinfegerbericht vom 19.01.2021 ist die im Gebäude befindliche Feuerstätte mängelbehaftet und nicht betriebssicher.
Das Flurstück 1423 (Größe: 24 m²) ist mit Ausnahme einer Toranlage unbebaut.

Kontaktdaten der betreibenden Gläubigerin:
Sparkasse Herford, Tel.: 05221/162074, AZ: 300 0994

Gericht: Amtsgericht Lemgo
Aktenzeichen: 0014 K 0008/ 2021
Versteigerungstermin: am 23.09.2021 um 09:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Lemgo, Am Lindenhaus 2, Erdgeschoss, Saal 102

Kategorie(n): Haus

PLZ/Ort: 32105 Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen im Kreis Lippe ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: