Zwangsversteigerung: Wohn-/Geschäftshaus in 44623 Herne, Nordrhein-Westfalen Bahnhofstraße 14

Schätzwert: siehe oben

Beschreibung:
Laut Wertgutachten handelt es sich um ein dreigeschossiges, teilunterkellertes Wohn- und Geschäftshaus aus dem Jahre ca. 1910. Das Dachgeschoss wurde für eine Wohnnutzung teilweise vorbereitet. Die Nutzfläche des Ladenlokals im Erdgeschoss umfasst rd. 187 m². Die vorgesehene Wohnfläche in den Obergeschossen des Gebäudes beträgt rd. 376 m² (1.OG: 144 m², 2.OG: 148 m², DG: 84 m²). Im Zeitpunkt des Ortstermins war das Erdgeschoss an einen Bäckereibetrieb vermietet. Die Wohnungen in den Obergeschossen wurden seit 2014 umgebaut und befanden sich in unterschiedlichen Ausbauzuständen. Die Ausbauarbeiten für die Wohnnutzungen waren nicht fertiggestellt. Fertigstellungszustände für die Wohnungen waren im 1.OG zu ca. 85-90 %, 2.OG zu ca. 60-70 % und Dachgeschoss zu ca. 30 %. Eine überschlägige Kalkulation der Ausbaukosten zur Fertigstellung beläuft sich für das 1.OG auf ca. 200 EUR/m² Wohnfläche, für das 2.OG auf ca. 300 EUR/m² Wohnfläche und für das DG auf ca. 1.100 EUR/m² Wohnfläche. Das 2013 entwickelte Nutzungskonzept sieht die Vermietung kleinräumiger, möblierter Apartments vor Zu diesem Zweck wurde ein Brandschutzkonzept entworfen. Der zum Ortstermin vorgefundene Ausbau weicht in wesentlichen Teilen von diesem Brandschutzkonzept ab. Für die Bewertung wird unterstellt, dass die Fluchtwegekonzeption für die Nutzungsgenehmigung als Wohnungsausbau in jedem Fall einzuhalten ist. Die vorhandenen, zum Teil ausgebauten Wohnflächen müssen wahrscheinlich partiell zugunsten von Fluchtwegen aus den Geschossen verringert werden. Einen wesentlichen Teil des Nutzungskonzeptes stellen im Hofbereich des Grundstücks geplante Stellplätze dar. Eine Zufahrtmöglichkeit zum Hof war durch einen Zaun nicht gegeben. Ein Wegerecht oder eine Erschließungsbaulast konnte nicht festgestellt werden.

Die wegen der aktuellen Covid-19-Pandemie zu beachtenden Besonderheiten sind in dem Merkblatt "Covid-19-Hinweise" beschrieben. Dieses ist der Internetveröffentlichung des Termins unter www.zvg-portal.de zu entnehmen.

Der Verkehrswert wurde gemäß § 74a Abs. 5 ZVG auf a) 26.630,00 EUR für Flurstück 147 (lfd. Nr. 1), b) 743.370,00 EUR für Flurstück 164 (lfd. Nr. 2), insgesamt 770.000,00 EUR + Zubehör 2.500,00 EUR festgesetzt.

Ansprechpartner:
Blasinski Immobilien, Maik Blasinski, Bergstraße 126, 45770 Marl,
Telefon: 02365/969548, Telefax: 02365/969549,
E-Mail: info@blasinski-immobilien.com,
Zeichen: Bahnhofstraße 14 in 44623 Herne

Gericht: Amtsgericht Herne
Aktenzeichen: 0010 K 0064/ 2019
Versteigerungstermin: am 19.10.2021 um 09:30 Uhr
Versteigerungsort: im Kinogebäude Filmwelt Herne, Kinosaal 5, 1. Obergeschoss, Berliner Platz 7/9, 44623 Herne

Kategorie(n): Haus

PLZ/Ort: 44623 Herne, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen in Herne ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: