Zwangsversteigerung: 2 Eigentumswohnungen im OG bzw. DG in 97074 Würzburg, Bayern Schellingstraße 13

Schätzwert:   zu lfd. Nr. 1                                                 Verkehrswert: 502.000,00 €   lfd. Nr. 2: Verkehrswert: 451.000,00 €     Das Gebäude darf nur mit einer FFP2 Maske betreten werden, welche mitzubringen ist. Diese Maskenpflicht gilt auch am Sitzplatz. Die Maske darf während der Sitzung nicht abgenommen werden. Die Befreiung eine Maske tragen zu müssen, ist durch ein ärztliches Attest nachzuweisen. Auf die tagesaktuellen Einstellungen zu den Hygienebestimmungen im zvg-portal.de wird verwiesen.

Beschreibung:

Lfd. Nr. 1

Objektbeschreibung/Lage (lt Angabe d. Sachverständigen):

Vierzimmerwohnung im Obergeschoss, ca. 139 m² Wohnfläche, vermietet, Grundmiete 1.050,-- €, Nebenkosten 90,-- €, Gasetagenheizung, Diele, Flur, Wohnen, Kinder, Schlafen, zwei Küchen, zwei Bädern, zwei Balkonen, Kellerabteil und Dachraum,

Underrent i.H.v. 21.300,-- € enthalten.

Energieausweis, hinsichtlich der Baumängel wird auf die differenzierte Darstellung im Gutachten verwiesen, der auf das Versteigerungsobjekt entfallende Anteil für die Beseitigung Instandhaltungs- und Modernisierungsstau beträgt ca. 7.280,-- €, Hausgeldzahlungen  werden von den Miteigentümern nicht geleistet, laufende Kosten werden von den Mieteinnahmen bestritten, lt. Aussage der kommissarischen Hausverwaltung ist das Hausgeldkonto ausgeglichen. Stand 9/2020;


Lfd. Nr. 2

Objektbeschreibung/Lage (lt Angabe d. Sachverständigen):

Vierzimmerwohnung im Dachgeschoss, ca. 143 m² Wohnfläche, vermietet, Grundmiete 900,-- €, Nebenkosten 100,-- € Gasetagenheizung, Diele, vier Zimmer, Küche, Bad Abstellraum, zwei Balkonen, Kellerabteil und Dachraum

Underrent i.H.v. 49.300,-- € enthalten.

 

In einem Mehrfamilienwohnhaus mit 4 Wohneinheiten, Baujahr 1913, aktuell kein gültiger Energieausweis, hinsichtlich der Baumängel wird auf die differenzierte Darstellung im Gutachten verwiesen, der auf das Versteigerungsobjekt entfallende Anteil für die Beseitigung Instandhaltungs- und Modernisierungsstau beträgt ca. 7.540,-- €, Hausgeldzahlungen  werden von den Miteigentümern nicht geleistet, laufende Kosten werden von den Mieteinnahmen bestritten, lt. Aussage der kommissarischen Hausverwaltung ist das Hausgeldkonto ausgeglichen. Stand 9/2020;

Gericht: Amtsgericht Würzburg
Aktenzeichen: 0002 K 0081/ 2018
Versteigerungstermin: am 27.07.2022 um 10:30 Uhr
Versteigerungsort: Gemeindezentrum Heiligkreuz, Hartmannstraße 29, 97082 Würzburg

Kategorie(n): Eigentumswohnung

PLZ/Ort: 97074 Würzburg, Bayern

Weitere Zwangsversteigerungen in Würzburg ansehen