Zwangsversteigerung: Garage, Einfamilienhaus in 15745 Wildau, Brandenburg Birkenallee 34

Schätzwert: 543.000,00 €

Beschreibung:

 

Eingetragen im Grundbuch von Wildau Blatt 4026

Eigentümer Abt. I Nr. 3a und 3b zu je 1/2 Anteil

Gemarkung

Flur, Flurstück

Wirtschaftsart u. Lage

Anschrift

Blatt

Wildau

3; 416

Gebäude- und

Freifläche

Birkenallee 34, 15745 Wildau

990

4026 BV Nr.1


Objektbeschreibung/Lage (lt Angabe des Sachverständigen und aufgrund Außenbesichtigung):
Das Versteigerungsobjekt befindet sich in 15745 Wildau, Birkenallee 34, bebaut mit einem eingeschossigen, nicht unterkellerten Einfamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoss, freistehend,  Baujahr ca. 2004 (gemäß Bauakte), Wohnfläche ca. 120,27 m²; mit Doppelgarage; befindet sich ca. 440 m südöstlich eines Bodendenkmals.                                                                                

Die nähere Beschreibung kann unter www.zvg.com oder dem bei dem Amtsgericht Königs Wusterhausen, Zimmer 005, vorliegenden Gutachten nachTerminvereinbarung entnommen werden.                                                                   

Der Versteigerungsvermerk ist am 25.06.2019 in das Grundbuch eingetragen worden.

 

 

Hinweis:

 

      Ein Erwerb unterhalb 50 % des Verkehrswertes ist nicht möglich.

      Bieter haben auf berechtigten Antrag eines Beteiligten Sicherheit in der gesetzlich

      zulässigen Form in Höhe von mindestens 10 % des Verkehrswertes sofort im Termin

      nachzuweisen. Bietvollmachten müssen notariell beglaubigt oder beurkundet sein.

Achtung, keine Barzahlung!

 

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie wird auf folgendes hingewiesen:

 

1.           Gemäß § 176 GVG wird angeordnet, dass Zuhörer und Verfahrensbeteiligte im Sitzungssaal einen Mindestabstand von 1,50 m einhalten.

 

2.           Gemäß § 176 GVG wird angeordnet, dass Zuhörer und Verfahrensbeteiligte im Sitzungssaal einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz zu tragen haben, der Mund und Nase bedeckt. Zulässig ist jeder Schutz, der aufgrund seiner Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen, Aussprache zu verringern. Der oberhalb der Nase befindliche Gesichtsteil, insbesondere die Augen, dürfen nicht bedeckt sein.

 

3.           Es wird darauf hingewiesen, dass es kurzfristig (auch am Terminstag selbst) zu einer Aufhebung des Termins kommen kann, sollte die Anzahl der Interessenten eine Größenordnung erreichen, die die Platzkapazitäten im Versteigerungssaal unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen der aktuellen, im Zusammenhang mit Corona erlassenen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien, wie beispielsweise die Corona-Eindämmungsverordnung, übersteigt.

 

Wichtiger Hinweis: Es ist am Amtsgericht sicherheitsbedingt mit Einlasskontrollen und hiermit einhergehenden Zeitverzögerungen zu rechnen Kalkulieren Sie dies unbedingt bei Ihrer Anreis ein.

 

Die Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in

Brandenburg (SARS-CoV-2-Umgangsverordnung - SARS-CoV-2-UmgV) ist

zu beachten.

 

 

Vermerk:

Die öffentliche Bekanntmachung der Terminsbestimmung erfolgt gemäß § 39 Abs. 1 ZVG in dem für das Gericht bestimmten elektronischen Informations- und Kommunikationssystem. 

 

Gericht: Amtsgericht Königs Wusterhausen
Aktenzeichen: 0008 K 0030/ 2019
Versteigerungstermin: am 14.02.2022 um 09:30 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Königs Wusterhausen, Schlossplatz 4, 15711 Königs Wusterhausen, Saal 1, Sitzungssaal

Kategorie(n): Stellplatz , Haus

PLZ/Ort: 15745 Wildau, Brandenburg

Weitere Zwangsversteigerungen im Landkreis Dahme-Spreewald ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: