Zwangsversteigerung: Eigentumswohnung (3 bis 4 Zimmer) in 97816 Lohr am Main, Bayern Brunnenwiesenweg 22, 22a, 22b

Schätzwert: 122.000,00 €   Besucher einschließlich der an Verfahren beteiligten oder geladenen Personen dürfen an der Zwangsversteigerung nur teilnehmen, soweit sie vollständig gegen Corona geimpft sind, im zurückliegenden halben Jahr Covid-19 hatten oder einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen.   Testnachweise müssen schriftlich vorgelegt werden (ausgedruckt oder auf dem Handy). Ein PCR-Test darf nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen, ein Schnelltest nicht mehr als 24 Stunden.   Genesene haben einen Bescheid des Gesundheitsamtes vorzuzeigen, indem steht, dass sie Corona-positiv sind und in Isolation müssen, sowie das Dokument, das bestätigt, dass sie diese beenden dürfen.   Das Gebäude darf nur mit einer FFP2 Maske betreten werden, welche mitzubringen ist. Diese Maskenpflicht gilt auch am Sitzplatz.   Die Befreiung eine Maske tragen zu müssen, ist durch ein ärztliches Attest nachzuweisen.     Auf die tagesaktuellen Einstellungen zu den Hygienebestimmungen im zvg-portal.de wird verwiesen.

Beschreibung:

Objektbeschreibung/Lage (lt Angabe d. Sachverständigen):
3-Zimmer Eigentumswohnung (Einheit Nr. 5) in einer Wohnanlage bzw. Mehrfamilienwohnhausbebauung (Kellergeschoss, Erdgeschoss, Ober- und Dachgeschoss, je Wohngeschoss sind 2 Wohnungen angeordnet; im Kellergeschoss befinden sich Kellerräume und Haustechnik; Baujahr ca. 1972, Massivbauweise, anrechenbare Wohnfläche der Einheit Nr. 5 ca. 82,40 qm) mit 2 Garagenstellplätzen.
 Die Eigentumswohnung war zum Zeitpunkt der Besichtigung vermietet. Die Wohnung besteht aus Schlafzimmer, Kinderzimmer, Bad, Wohnzimmer, Balkon und geräumiger Küche.
Es besteht Instandhaltungsstau (z.B. altersbedingter zeitnaher Modernisierungsbedarf der Öl-Zentralheizung, Abwasserhebeanlage technisch überholt, überdurchschnittliche Mängel im Garagenbereich etc.). Evtl. Schäden oder Mängel müssen gesondert berücksichtigt werden. Eine Mindestvoraussetzung zur nachhaltigen Vermietung sieht der Sachverständige mit der Ertüchtigung und Instandsetzung von notwendigen Gebäudeteilen wie Haustechnik etc. .
Mit der Jahresabrechnung 2019 wurde zum 31.12.2019 erstmals eine Instandhaltungsrücklage i. H. v. 2500 EUR (anteilig lt. Jahresabrechnung 438,70 EUR) angespart. Im Hinblick auf die veralteten Installationsleitungen, notwendigen Garagenertüchtigung wird vom Sachverständigen ein Leistungsbudget von insgesamt 10.000 EUR für eventuell anfallende Kosten angenommen. Der monatliche Nebenkostenanteil in Höhe von rd. 2,19 EUR/qm (zuzüglich Grundsteuer bezogen auf rd. 82,50 qm Wohnfläche) liegt im mittleren Bereich.
Im Übrigen wird auf die differenzierte und ausführliche Darstellung im Gutachten verwiesen.

Gericht: Amtsgericht Würzburg
Aktenzeichen: 0003 K 0066/ 2020
Versteigerungstermin: am 17.02.2022 um 12:30 Uhr
Versteigerungsort: Gemeindezentrum Heiligkreuz, Hartmannstraße 29, 97082 Würzburg

Kategorie(n): Eigentumswohnung

PLZ/Ort: 97816 Lohr am Main, Bayern

Weitere Zwangsversteigerungen im Landkreis Main-Spessart ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: