Zwangsversteigerung: mit einem Gartenhaus bebautes Grundstück in 15748 Märkisch Buchholz, Brandenburg Mühlenweg

Schätzwert: 1,00

Beschreibung:

 

Eingetragen im Grundbuch von Hermsdorf

Gemarkung

Flur, Flurstück

Wirtschaftsart u. Lage

Blatt

Hermsdorf

Flur 8, Flurstück 97

Gebäude- und Freifläche, Mühlenweg 7 A

634

266 BV-Nr. 2

 

Objektbeschreibung/Lage (lt Angabe d. Sachverständigen und aufgrund einer Außenbesichtigung):

 

Das Versteigerungsobjekt liegt an einer örtlichen Verbindungsstraße mit mäßigem Verkehr und ohne Gehwege. Es ist mit einem Gartenhaus bebaut und wird augenscheinlich nicht genutzt. In unmittelbarer Nähe liegt das eingetragene Denkmal "Pestalozzi Landschulheim" Hermsdorfer Mühle, wofür ein Umgebungsschutz zu beachten ist. An der südwestlichen Grundstücksecke besteht ggf. ein Überbau auf das Versteigerungsobjekt. Das Objekt befindet sich rund 130 m südöstlich des Bodendenkmals Nr. 13095, dem Standort der (früh)neuzeitlichen Großen Hermsdorfer Mühle, die seit 1518 urkundlich belegt ist.

                                                                      

 

Die nähere Beschreibung kann unter www.zvg.com oder dem bei dem Amtsgericht Königs Wusterhausen, Zimmer 006, vorliegenden Gutachten nach Terminvereinbarung entnommen werden.

 

Der Versteigerungsvermerk ist am 26.10.2020 in das Grundbuch eingetragen worden.

 

 

Hinweis: Ein Erwerb unterhalb 50 % des Verkehrswertes ist nicht möglich. 

Aufgrund des symbolischen Verkehrswertes i. H. v. 1,00 € ist die Hinterlegung der Sicherheitsleistung von 10 % des Verkehrswertes entbehrlich.

 

Achtung! Keine Barzahlung!

 

        Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie wird auf folgendes hingewiesen:

 

 1. Gemäß § 176 GVG wird angeordnet, dass Zuhörer und Verfahrensbeteiligte im Sitzungssaal einen Mindestabstand von 1,50 m einhalten.

 

2. Gemäß § 176 GVG wird angeordnet, dass Zuhörer und Verfahrensbeteiligte im Sitzungssaal einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz zu tragen haben, der Mund und Nase bedeckt. Zulässig ist jeder Schutz, der aufgrund seiner Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen, Aussprache zu verringern. Der oberhalb der Nase befindliche Gesichtsteil, insbesondere die Augen, dürfen nicht bedeckt sein.

 

3. Es wird darauf hingewiesen, dass es kurzfristig (auch am Terminstag selbst) zu einer Aufhebung des Termins kommen kann, sollte die Anzahl der Interessenten eine Größenordnung erreichen, die die Platzkapazitäten im Versteigerungssaal unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen der aktuellen, im Zusammenhang mit Corona erlassenen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien, wie beispielsweise die Corona-Eindämmungsverordnung, übersteigt.

 

 

Die Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Umgangsverordnung - SARS-CoV-2-UmgV) ist zu beachten.

 

Vermerk: Die öffentliche Bekanntmachung der Terminsbestimmung erfolgt gemäß § 39 Abs. 1 ZVG in dem für das Gericht bestimmten elektronischen Informations- und Kommunikationssystem. 

Gericht: Amtsgericht Königs Wusterhausen
Aktenzeichen: 0008 K 0078/ 2020
Versteigerungstermin: am 19.09.2022 um 11:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Königs Wusterhausen, Schlossplatz 4, 15711 Königs Wusterhausen, Saal 1, Sitzungssaal

Kategorie(n): Haus

PLZ/Ort: 15748 Märkisch Buchholz, Brandenburg

Weitere Zwangsversteigerungen im Landkreis Dahme-Spreewald ansehen