Zwangsversteigerung: Wohn-/Geschäftshaus in 60316 Frankfurt am Main, Hessen Sandweg 109

Schätzwert: Grundbuch von Frankfurt Bezirk 23 Blatt 564 lfd.Nr. 1: 2.150.000,00 €

Beschreibung:

Laut Gutachten: Grundstück bebaut mit einem einseitig angebauten Wohn- und Geschäftshaus mit einer Gewerbeeinheit im EG und einer Praxis im 1. OG. Gemäß Flächenberechnung aus der Bauakte sind im 2. OG zwei Wohneinheiten aufgeführt und im 3. OG eine weitere Wohnung. Ein Zutritt konnte nur zur Einheit im EG mit rückwärtigen Anbau und zur Praxis im 1. OG erwirkt werden. Baujahr: Gemäß Bauakteneinsicht Wiederaufbau im Jahr 1949 nach Bauantrag. Das Ursprungsjahr liegt vermutlich im Zeitraum 1888-1909 nach Planunterlagen im Stadtarchiv Frankfurt. Mietfläche nach Teilaufmaß und Planunterlagen/Flächenberechnung aus der Bauakte - teilweise konnte kein Zugang erwirkt und die Mietfläche nicht überprüft werden: ca. 513 m²

Antragsteller-Vertreter:
Rechtsanwalt Jens Blecher
Tel.: 069-553641
Zeichen: 136/16 JB06 mo


Hinweis:
Kontoverbindung für die Überweisung der Sicherheitsleistung:
Gerichtskasse Frankfurt am Main: Landesbank Hessen-Thüringen,
IBAN: DE73 5005 0000 0001 0060 30, BIC: HELADEFFXXX, eine Woche vor dem Termin;
unter Angabe des Kassenzeichens: 100496202010.

Gericht: Amtsgericht Frankfurt am Main
Aktenzeichen: 0845 K 0028/ 2020
Versteigerungstermin: am 08.11.2022 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Frankfurt am Main, Heiligkreuzgasse 34, 60313 Frankfurt am Main, Raum: Saal/Gebäude 202 A

Kategorie(n): Haus

PLZ/Ort: 60316 Frankfurt am Main, Hessen

Weitere Zwangsversteigerungen in Frankfurt am Main ansehen