Zwangsversteigerung: Zweifamilienhaus, Doppelhaushälfte, unbebautes Grundstück in 32425 Minden, Nordrhein-Westfalen Denkmalstraße 14 a

Schätzwert: 219.000,00 EUR + 7.600,00 EUR

Beschreibung:
Zur Versteigerung kommen zwei Grundstücke. Laut Gutachten ist das erste, 645 m² große Grundstück bebaut mit zwei Gebäuden. Einseitig angebautes, eingesch. Wohnhaus, Mauerwerksbau, Bj. 1960, Keller, Satteldach, DG ausgebaut, Kunststofffenster mit Isolierglas und Rollläden, Gaszentralheizung. Wohnflächen jeweils 2 Zimmer, Küche, Bad, Flur: EG ca. 70 m², DG ca. 60 m². Die DG-Wohnung war z.Zt. der Begutachtung vermietet. Es besteht Instandhaltungsstau. Weiter ist ein ehem. Waschhaus vorhanden, eingesch. Mauerwerksbau ohne Keller, Bj. 1960, genutzt als Lager Satteldach, Kunststofffenster mit Isolierglas, angebaute Terrasse. Wert: 219.000,- EUR. Laut Gutachten ist das zweite, 68 m² große Grundstück ein länglicher Streifen am hinteren Teil des 1. Grundstücks (Gartenfläche). Wert: 7.600,- EUR.

Gericht: Amtsgericht Minden
Aktenzeichen: 0011 K 0041/ 2021
Versteigerungstermin: am 05.10.2022 um 11:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Minden, Königwall 8/Gerichtszentrum, Erdgeschoss, Saal 223

Kategorie(n): Haus , Haus , Grundstück

PLZ/Ort: 32425 Minden, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen im Kreis Minden-Lübbecke ansehen