Zwangsversteigerung: Wohn-/Geschäftshaus in 50354 Hürth, Nordrhein-Westfalen Alstädter Straße 7

Schätzwert: 595.000,00 EUR

Beschreibung:
Grundstück bebaut mit einem Wohnhaus mit Gaststätte, zusammengesetzt aus einem im vorderen Grundstücksbereich befindlichen einseitig angebauten, vermutlich nicht unterkellerten 2-geschossigen Haus mit ausgebautem Dachgeschoss und einem an dieses Haus angebauten, teilweise unterkellerten 1-geschossigen Erweiterungsbau mit Flachdach.

Nutzfläche der Gaststätte: 409,69 m²
Wohnfläche Wohnung OG: 65,54 m²
DG: 60,86 m²
Baujahr: 1950, Dachgeschoss ausgebaut 1962

Hinweis für Interessenten von Zwangsversteigerungsverfahren:

Aufgrund der vom RKI empfohlenen einzuhaltenden Hygieneschutzbestimmungen reduziert sich die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze im Sitzungssaal erheblich. Es wird daher dringend empfohlen, falls Sie im Termin bieten wollen, sich frühzeitig zum Termin schriftlich oder per E-mail unter Angabe des vollen Namens sowie der Anschrift bei der Geschäftsstelle anzumelden. Dies dient u.a. auch der Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten.

Als Nichtbieter sollte nach Möglichkeit von der Teilnahme am Termin abgesehen werden.

Es besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Sitzung.

Gericht: Amtsgericht Brühl
Aktenzeichen: 0041 K 0017/ 2021
Versteigerungstermin: am 22.11.2022 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Brühl, Balthasar-Neumann-Platz 3, Erdgeschoß, Saal 8

Kategorie(n): Haus

PLZ/Ort: 50354 Hürth, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen im Rhein-Erft-Kreis ansehen