Zwangsversteigerung: massive Scheune, Wagenremise, Kfz-Stellplatz, Wohnung, Garagen,Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus, 2 angebaute Reihenhäuser in 58093 Hagen, Nordrhein-Westfalen Sauerlandstr./Haarstrangweg/ Berchumer Str. 65, 67, 65 a 65 b

Schätzwert: Gesamt: 949.979 €

Beschreibung:
Bei dem Objekt Berchumer Str. Nr. 65 handelt es sich um ein altes großes Einfamilienhaus (Errichtungsjahr 1749) als denkmalgeschütztes zweigeschossiges Fachwerkhaus, welches in seinem historischen Zustand größtenteils erhalten ist. Es ist in der Denkmalliste der Stadt Hagen eingetragen. Auf Grund des Denkmalschutzes ist der Eigentümer/Ersteher des Objektes dazu verpflichtet, das Gebäude auf Dauer zu erhalten. Bauliche Veränderungen können nur mit Genehmigung und Auflagen der Denkmalschutzbehörde erfolgen. Das Gebäude weist eine vernachlässigte Instandhaltung auf, eine wirtschaftliche nachhaltige Wohnnutzung ist nicht mehr gegeben. Um eine solche zu erreichen, muss das Gebäude grundlegend und umfangreich unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes umgebaut werden.

Bei den Objekten Berchumer Str. 65a und 65b handelt es sich um ehemalige Stallgebäude in Ziegel- und Bruchsteinmauerwerk, die zwischen 1991 und 1994 zu jeweils einer Wohnung in Form eines Reihenmittelhauses (Nr. 65a) bzw. Reihenendhauses (Nr. 65b) angebaut wurden. Beide Anbauten sind nicht unterkellert.

Bei dem Objekt Berchumer Str. 67 handelt es sich um die ehemalige Wagenremise mit einer neu eingerichteten Wohnung; Ursprungsbaujahr 1913/1916, Wiederaufbau 1952. Im Dachgeschoss der Remise finden sich weitere Wohnungen; eine Innenbesichtigung dieser Räume war dem Gutachter nicht möglich.

Es sind 4 Großgaragen und 1 PKW-Garage vorhanden.

Zum Gesamtobjekt gehört eine Ausgleichsfläche von ca. 1.100 m², für die eine bauliche Nutzung ausgeschlossen ist.

Eine Baulast (Abstandsflächenbaulast) ist durch einen Ersteher zu übernehmen.

Das Wertgutachten liegt dem Gericht nicht in einer zur Internetveröffentlichung geeigneten Form vor. Einsichten in das Wertgutachten können daher nur auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts erfolgen.

Die Verkehrswerte wurden gemäß § 74 a Abs. 5 ZVG auf
Flurstück 513 (BV Nr. 79 Blatt 5820): 820,00 €
Flurstück 514 (BV Nr. 80 Blatt 5820): 944.436,00 €
Flurstück 515 (BV Nr. 81 Blatt 5820): 205,00 €
Flurstück 571 (BV Nr. 16 Blatt 311A): 4.518,00 €
Gesamt: 949.979 €
festgesetzt.

Bieter müssen im Versteigerungstermin unter Umständen Sicherheit leisten, die in der Regel 10 v.H. des Verkehrswertes beträgt. Eine Sicherheitsleistung durch Bargeld ist gesetzlich nicht möglich.

Im Hinblick auf die Covid 19 (Corona) Pandemie ist ggfls. vor und / oder im Termin mit dem Erlass weiterer Sicherungsmaßnahmen und gerichtlicher Anordnungen (z.B., aber nicht abschließend: Verpflichtung zum Tragen von Schutzmasken) zu rechnen.

Gericht: Amtsgericht Hagen
Aktenzeichen: 0031 K 0138/ 2020
Versteigerungstermin: am 24.02.2023 um 11:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Hagen, Heinitzstr. 42 - 44, 58097 Hagen, I. Obergeschoß, Saal 143

Kategorie(n): Stellplatz , Eigentumswohnung , Stellplatz , Haus

PLZ/Ort: 58093 Hagen, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen in Hagen ansehen