Zwangsversteigerung: Garage, Wohn-/Geschäftshaus, Mehrfamilienhaus in 06406 Bernburg, Sachsen-Anhalt Nienburger Str. 16

Schätzwert: als wirtschaftliche Einheit auf insgesamt: 475.000,00 € Einzelwerte: Grundbuch Bernburg Blatt 4758, lfd.Nr. 7 des Bestandsverzeichnisses eingetragene Grundstück: 27.800,00 €. Grundbuch Bernburg Blatt 4758, lfd. Nr. 9 des Bestandsverzeichnisses eingetragene Grundbuch: 420.000,00 € Grundbuch Bernburg Blatt 10568, lfd.Nr. 2 des Bestandverzeichnisses  eingetragene Grundstück 300,00 €. Grundbuch Bernburg Blatt 10568, lfd. Nr. 3 des Bestandsverzeichnisses eingetragene Grundstück : 15.500,00 €. Grundbuch Bernburg Blatt 10568, lfd. Nr. 4 des Bestandsverzeichnisse eingetragene Grundstück: 1.300,00 €. Grundbuch Bernburg Blatt 10568, lfd. Nr. 5 des Bestandsverzeichnisses  eingetragene Grundstück: 10.100,00 €.

Beschreibung:

Die sechs Grundstücke bilden eine wirtschaftliche Einheit und wurden früher als Molkereikombinat genutzt. Das Gesamtgrundstück ist mit insgesamt acht Gebäuden bebaut, die teilweise zu Wohn- und Gewerbezwecken genutzt werden und teilweise leer stehen. Das Grundstück Gemarkung Bernburg Flur 49, Flurstücke 33/6 und 33/7, eingetragen in Bernburg Blatt 4758 Bestandsverzeichnis Nr. 9, ist mit einem 6-Familienwohnhaus, einem ehemaligen Monteurs-/Studentenunterkunft, einem ehemaligen Vereinsheim mit Wohn- und Gewerberäumen, einem 3-Familienwohnhaus mit Garagen sowie einem 4-Familienwohnhaus bebaut. Das 6-Familienwohnhaus ist zweigeschossig, unterkellert mit voll ausgebauten Dachgeschoss mit  Sitzboden und wurde vermutlich 1936 als Verwaltungsgebäude mit Verwaltungswohnung errichtet und vermutlich 1995 mit Umbau zum reinen Wohnhaus saniert. Die Gesamtwohnfläche beträgt 320 qm in sechs Wohneinheiten. Die ehemalige Monteurs-/Studentenunterkunft ist teilunterkellert mit Erdgeschoss als Hochpaterre im sog. "split-level" -Bauweise und teilweisem Obergeschoss als sog. Staffelgeschoss. Es wurde vermutlich 1936 als Werksgebäude eines Milchhofes errichtet, vermutlich 1995/1996 mit Umbau zur Berufsschule für Hotel- und Gaststättengewerbe saniert und vermutlich um 2010 teilweise zur Monteurs-/Studentenunterkunft mit Schlafsälen umgebaut. Die Gesamtmietfläche beträgt 885 qm. Bei dem ehemaligen Vereinsheim handelt es sich um ein frei stehendes zweigeschossiges Gebäude mit Spitzboden, das überwiegend unterkellert ist. Es wurde vermutlich 1951 als Kesselhaus errichtet und um 1993 mit Umbau zu einem Vereinsheim mit Wohn- und Gewerberäumen saniert. Die Gesamtmietfläche beträgt ca. 465 qm.

Bei dem 3-Familienwohnhaus handelt es sich um ein zweigeschossiges Gebäude mit Spitzboden mit fünf Garagen im Erdgeschoss. Es wurde .vermutlich 1938 als Garage mit Werkswohnungen errichtet uhd vermutlich 1996 saniert und umgebaut. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 125 qm in drei Wohneinheiten.

Das 4-Familienhaus hat zwei Geschosse mit Spitzboden. Als Betriebsgebäude eines Milchhofes vermutlich um 1948 errichtet und um 1992 mit Umbau zum Wohnhaus saniert. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 185 qm in vier Wohneinheiten.

Auf den Grundstücke Gemarkung Bernburg Flur 49 Flurstück 33/1, eingetragen in Bernburg Blatt 4758 Bestandsverzeichnis-Nr. 7 und Gemarkung Bernburg Flur 49 Flurstücke 33/6 und 33/7, eingetragen in Bernburg Blatt 4758 Bestandsverzeichnis-Nr. 9, befindet sich ein ehemaliges Schulungsgebäude mit Wohnräumen. Dieses ist unterkellert mit Erdgeschoss als Hochparterre und teilweisem Obergeschoss mit Spitzboden. Als Betriebsgebäude der Molkerei vermutlich um 1965 errichtet und vermutlich um 1993 mit Umbau zur Berufsschule für Hotel- und Gaststättengewerbe umgebaut. Die Gesamtmietftäche beträgt 970 qm.

Die Grundstücke Gemarkung Bernburg Flur 49 Flurstück 33/1 , eingetragen in Bernburg Blatt 4758 Bestãndsverzeichnis-Nr. 7 und Gemarkung Bernburg Flur 49 Flurstück 34/11, eingetragen in Bernburg Blatt 10568 Bestandsverzeichnis-Nr. 3, sind mit einer ehemaligen Gaststätte bebaut. Das Gebäude besteht aus Erdgeschoss mit Spitzboden. Es wurde vermutlich um 1965 als Betriebsgebäude der Molkerei errichtet und mit Umbau zur Berufsschule für Hotel- und Gaststättengewerbe um 1993 saniert .Um 2004 erfolgte die Umnutzung zur öffentlichen Gaststätte. Die Gesamtmietfläche beträgt 270 qm.

Das Grundstück Gemarkung Bernburg Flur 49 Flurstück 33/3, eingetragen in Bernburg Blatt  10568 Bestandsverzeichnis-Nr. 5, ist mit zwei Garagen bebaut, die vermutlich um 1975 als LKW-Garage errichtet wurden, bebaut. Jede Garage verfügt über eine Montagegrube mit  Holzdielenabdeckung und massiver Zugangstreppe. Die Bruttogrundfläche beträgt ca. 160 qm.

Es bestehen Baumängel. Für eine zeitgemäße und übliche sowie insbesondere auch  nachhaltige 'Nutzung der Gebäude bzw. einzelner Bereiche sind erhebliche investive Maßnahmen erforderlich.     

Postalische Anschrift: Nienburger Str. 16, 06406 Bernburg (Saale).     

DieZwangsversteigerungsvermerke wurden am    24.04.2018 in Bernburg Blatt 4758 und am 24.04.2019 in Bernburg Blatt 10568 eingetragen.

 

 

Gericht: Amtsgericht Bernburg
Aktenzeichen: 0002 K 0010/ 2018
Versteigerungstermin: am 24.08.2021 um 02:30 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Bernburg, Liebknechtstr. 2, 06406 Bernburg, Saal 119

Kategorie(n): Stellplatz , Haus , Haus

PLZ/Ort: 06406 Bernburg, Sachsen-Anhalt

Weitere Zwangsversteigerungen in Salzlandkreis ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: