Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus, Garage in 58135 Hagen, Nordrhein-Westfalen Jungfernbruch 52

Schätzwert: Flurstück 44: 78.300,00 €, Flurstück 857: 21.600,00 € = insg.: 99.900,00 €

Beschreibung:
Beschreibung laut Gutachten: Flurstück 44 ist bebaut mit einem zweigeschossigen, unterkellerten Einfamilienhaus (Reihenendhaus) mit tlw. ausgebautem DG, Baujahr ca. 1955, Wohnfläche ca. 86,7 qm, erhöhter Unterhaltungs-/Modernisierungsstau, allgemeiner Renovierungsbedarf; Flurstück 857 ist bebaut mit einer Fertiggarage nebst Stellplatz vor der Garage

Im Hinblick auf die Covid 19 (Corona) Pandemie ist ggfls. vor und / oder im Termin mit dem Erlass weiterer Sicherungsmaßnahmen und gerichtlicher Anordnungen (z.B., aber nicht abschließend: Verpflichtung zum Tragen von Schutzmasken, Wahrung des Sicherheitsabstandes o.ä.) zu rechnen.

Das Gericht behält sich auf Grund der bestehenden Pandemie - Lage die Aufhebung des Termins vor, wenn sich die Teilnahme einer so großen Zahl von Bietinteressenten am Termin abzeichnet, dass die Regelungen zum Gesundheits - und Infektionsschutz gem. den Vorgaben der CoronaSchVO des Landes NRW (Einhaltung des Sicherheitsabstandes usw.) nicht mehr eingehalten werden können.

Gericht: Amtsgericht Hagen
Aktenzeichen: 0031 K 0166/ 2013
Versteigerungstermin: am 29.10.2021 um 02:00 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Hagen, Heinitzstr. 42 - 44, 58097 Hagen, Haupthaus-Altbau, Saal 201

Kategorie(n): Haus , Stellplatz

PLZ/Ort: 58135 Hagen, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen in Hagen ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: