Zwangsversteigerung: Zweifamilienhaus, Rohbauland in 33106 Paderborn, Nordrhein-Westfalen Sander-Bruch-Straße 25

Schätzwert: 390.000,00 EUR

Beschreibung:
Laut Gutachten ist das Grundstück 1962 mit einem zweigeschossigen, unterkellerten Wohnhaus bebaut worden. Das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut. Östlich an dem Wohnhaus ist ein angebauter Stallanbau, welcher ca. 1980 zu einer Garage mit Stellplatz umgebaut wurde. In dem Wohnhaus befinden sich zwei Wohnungen mit einer Wohnfläche von jeweils 67 m². Im Obergeschoss befindet sich in Richtung Süden ein Balkon und im Erdgeschoss eine Hochterrasse. Es wurden Wasserleitungen und eine Abwasserpumpe erneuert und in die Wohnung im Obergeschoss wurde ein neuer Gasheizkessel eingebaut. Es bestehen folgende Baumängel und -schäden, Rollläden sind teilweise defekt; die Räume in den Wohnungen weisen einen allgemeinen Instandhaltungs- und Renovierungsstau auf; Sanitätsräume befinden sich in einem nicht nutzbaren Zustand; haustechnische Installationen sind veraltet und erneuerungsbedürftig; Schäden am Balkon, Hochterrasse, Dachrinnen und Fallrohre und der energetische Zustand ist unterdurchschnittlich und nicht mehr zeitgemäß.

Die Datei "Zusätzliche Hinweise" enthält Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus und die Bankdaten für eine Überweisung der Sicherheitsleistung.

Gericht: Amtsgericht Paderborn
Aktenzeichen: 0014 K 0038/ 2019
Versteigerungstermin: am 17.11.2021 um 02:30 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Paderborn, Am Bogen 2-4, II. Etage, Wartebereiche vor den Sälen 200, 203 und 205

Kategorie(n): Haus ,

PLZ/Ort: 33106 Paderborn, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen im Kreis Paderborn ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: