Zwangsversteigerung: Wohnhaus (ehemals Bürogebäude) in 47057 Duisburg, Nordrhein-Westfalen Karl-Lehr-Straße 179

Schätzwert: 126.000 EUR

Beschreibung:
Laut Wertgutachten handelt es sich um ein in Duisburg-Neudorf errichtetes Gebäude mit Hofanbauten. Das ursprünglich als Bürogebäude konzipierte Objekt wurde in den letzten Jahren als Einfamilienhaus genutzt. Das genaue Baujahr konnte nicht ermittelt werden. Baustil und Bauausführung lassen ein Ursprungsbaujahr um ca. 1953 vermuten. Die Grundstücksgröße beträgt 408 m². Die Wohnfläche wurde überschlägig anhand des veralteten und im Detail abweichenden Grundrisses auf insgesamt mit ca. 82 m² geschätzt. Eine Innenbesichtigung des Gebäudes erfolgte zuletzt im September 2018. Bereits zu dem damaligen Zeitpunkt bestand ein erheblicher Instandhaltungsstau. Aus Sicht des Sachverständigen handelt es sich um ein baulich unterausgenutztes Grundstück. Ein wirtschaftlich handelnder Marktteilnehmer würde das Gebäude beseitigen und das Grundstück einer höherwertigeren Nutzung zuführen.
Der betreibende Gläubiger ist eine Behörde, daher hier keine näheren Angaben!!!

Gericht: Amtsgericht Duisburg
Aktenzeichen: 0105 K 0023/ 2018
Versteigerungstermin: am 13.02.2023 um 09:30 Uhr
Versteigerungsort: Amtsgericht Duisburg, Hauptgebäude, König-Heinrich-Platz 1, 47051 Duisburg, 2. Obergeschoss, Saal 256

Kategorie(n): Gewerbe

PLZ/Ort: 47057 Duisburg, Nordrhein-Westfalen

Weitere Zwangsversteigerungen in Duisburg ansehen